Lebensmittel konservieren

facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail

Der neue alte Trend

Vor vielen Jahren waren Familien darauf angewiesen, dass Lebensmittel konserviert wurden. Immerhin bestand ein großer Teil der Ernährung aus eigenem Anbau. Dies bedeutet, dass im Sommer Obst und Gemüse geerntet wurden. Die Familien waren groß, das Geld knapp und auch die Verfügbarkeit sämtlicher Nahrungsmittel war bei Weitem nicht so gegeben, wie wir es heute gewohnt sind. Die Produkte wie Obst und Gemüse mussten ja auch über den Winter ausreichen. Deshalb machte man sich daran, die Lebensmittel auf verschiedene Art und Weise zu konservieren. Heute ist es sicherlich nicht mehr die klassische Not, die dazu verleitet, Produkte haltbar machen zu müssen. Viel eher geht es beim wiederentdeckten Trend darum, zu wissen, was man isst. Wer Marmelade selbst kocht und Gemüse konserviert, der vermeidet schädliche Geschmacksverstärker und kann eine gesunde Lebensweise umsetzen.

Marmelade selbst machen
Marmelade selbst machen

Heute ist Konservieren leichter als seinerzeit

Für das Konservieren von Lebensmitteln gibt es zwischenzeitlich viele unterschiedliche Methoden und Hilfsmittel. Aufgrund der innovativen Technologie sind meistens auch nicht mehr so viele Arbeitsschritte notwendig. Der Aufwand selbst hat sich drastisch reduziert und so hat jeder die Möglichkeit, gesunde Produkte haltbar machen und Lebensmittel konservieren zu können. In den seltensten Fällen handelt es sich dabei noch um selbst angebaute Produkte. Doch das muss natürlich auch nicht sein. Gerade in der Hochsaison finden sich viele Obst- und Gemüsesorten ein, die irgendwann im Handel reduziert werden müssen. Der normale Haushalt schafft es aber sicher nicht, mehrere Kilogramm Erdbeeren auf normalem Wege zu verbrauchen. Genau dann rechnet es sich, wenn man die Erdbeeren konserviert. Durch den reduzierten Einkaufspreis ist die daraus entstehende Marmelade dann auch wirtschaftlich gesehen ein Gewinn und so spart auch der, welcher Lebensmittel konserviert.

Konservieren lohnt nicht immer

Nicht immer ist das Konservieren jedoch die sinnvollste Lösung. Dies ist vor allem dann der Fall, wenn man zuerst viel Geld ausgeben muss, um Produkte haltbar machen zu können. Mit dem handelsüblichen Preis sind beispielsweise Erdbeeren oftmals viel zu teuer, als dass sich eine Marmelade rechnen würde. Allerdings bleibt der gesunde Vorteil. Denn natürlich ist in einer eigenen Marmelade niemals so viel Zucker enthalten. Auch Konservierungsstoffe und Farbstoffe bleiben draußen. Gerade wer auf die eigene Ernährung achtet, profitiert daher immer, wenn Lebensmittel konserviert werden. Die Möglichkeiten sind dabei natürlich vielfältig, so gibt es für jeden auch die richtige Lösung.

facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail

Share This Post

Post Comment