Erhitzen & Trocknen als Konservierung

facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail

Lebensmittel kinderleicht haltbar machen

Viele Obst- und Gemüsesorten stehen regional nur in den Sommermonaten zur Verfügung. So können im Winter beispielsweise weder Erdbeeren noch Spargel erworben machen. Dies gilt jedoch für viele unterschiedliche Lebensmittel. Wer jedoch auf den besonderen Genuss von frischem Obst nicht verzichten will, der kann diese Lebensmittel konservieren und sie so auf Dauer haltbar machen und sich auf diese Weise eine gesunde Speisekammer anlegen. Bei der Konservierung von Lebensmitteln kann man generell zwischen unterschiedlichen Varianten wählen. Lebensmittel sollten beispielsweise erhitzt, gekühlt oder getrocknet werden. Mit einfachsten Arbeitsschritten kann der Genuss der Sommermonate so auch im Winter stets umgesetzt werden. Wenn die unterschiedlichsten Lebensmittel konserviert werden, dann gestaltet sich der Speiseplan in den kälteren Monaten auch nicht mehr so langweilig.

Obst einfach haltbar machen
Obst einfach haltbar machen

Obst ganz einfach trocknen

Die Konservierung durch Trocknung eignet sich besonders für verschiedene Obstsorten. Hierbei wird dem Obst das Wasser entzogen, Mikroorganismen haben daher ein schweres Spiel und so gelingt haltbar machen ohne nennenswerten Aufwand. Denn immerhin ist das Wasser durchweg eine Grundlage für den Wachstum von Keimen und Sporen. Durch das entzogene Wasser können die Lebensmittel dann viel länger aufbewahrt werden. Wenn man dabei richtig vorgeht, dann intensiviert sich auch der Geschmack. Getrocknetes Obst kann beispielsweise schon lange im Ladengeschäft gekauft werden. Je hochwertiger es verarbeitet wurde, umso mehr muss man auch bezahlen. Doch aufgrund der einfachen Handhabung kann sich jeder sein Trockenobst im eigenen Haushalt herstellen. Die Schritte sind kinderleicht durchzuführen und der Genuss kann dann natürlich ebenfalls überzeugen. Zudem wird sichergestellt, dass keinerlei Konservierungsstoffe enthalten sind. Um auf diese Weise Lebensmittel konservieren zu können, genügt für´s Erste ein Backofen, indem sich Obst einfach trocknen lässt. Hat man diese Methode  der Konservierung für sich entdeckt, lohnt sich sicher auch die Anschaffung eines Dörrofens, der ein Must Have für jeden ist, der eine Speisekammer anlegen möchte.

Lebensmittel zu leckeren Köstlichkeiten erhitzen

Das Erhitzen erfreut sich schon lange großer Beliebtheit, wenn es darum geht, gewisse Lebensmittel zu konservieren. Der Klassiker ist dabei sicherlich die Marmelade. Durch das Einkochen werden die Früchte nicht nur in die gewünschte Konsistenz gebracht, sondern auch über Monate hinweg haltbar gemacht. Bei dem Kochprozess werden die Lebensmittel sehr effektiv vor Mikroorganismen und Enzymen geschützt. Dank der langen Haltbarkeit kann bei dieser Konservierung dann auch im Winter selbst gemachte Marmelade genossen werden, die vielleicht sogar aus eigens angebauten Früchten entstand. Die Konservierung von Lebensmitteln lohnt sich meist nicht nur wirtschaftlich, sondern vor allem gesundheitlich – denn alle schädlichen Stoffe bleiben hier draußen und der Genuss wird daher absolut perfektioniert. Durchaus lassen sich mit dieser Methode auch andere Lebensmittel konservieren, wie etwa beim Fleischeinkochen. Doch darauf kommen wir gesondert zurück.

facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail

Share This Post

Post Comment